Coming Out vs. Orgasmus

Was ist eigentlich schlimmer – eine Lesbe ohne coming out oder Sex ohne Orgasmus?

Ich persönlich kann ja beides bieten und das nicht, weil wir Deutschen immer alles haben und können müssen, sondern weil ich bis heute einfach noch immer kein coming out hatte und natürlich hatte auch ich, wie sollte es anders sein, schon Sex ohne Orgasmus. Ihr etwa nicht?

Bevor wir jedoch darüber philosophieren, ob Sex auch ohne Orgasmus gut ist oder der Orgasmus das Gütesiegel darstellt, will ich mich doch lieber dem coming out widmen.

Also rauskommen! Woraus und warum? Nur weil ich kein coming out hatte, bin ich mitnichten eine Schranklesbe. Ganz im Gegenteil. So out wie ich bin, wollen manche Frauen gar nicht sein. Warum also kein coming out? Die Antwort ist so einfach wie unglaublich. Es war einfach nicht nötig.

Bereits 1987 – ja, da war ich bereits auf der Welt und auch schon beinah 7 Jahre alt – saß ich im Kino und schaute mit meinen Schulfreundinnen  „Stand by me – Das Geheimnis eines Sommers“ und war ganz entzückt von einer der kleinen Darstellerinnen. Als ich dies meinen Freundinnen mitteilte, meinten diese nur Ihhh, das ist doch ein Mädchen. Echt? Oh, na ja ich meinte ja auch den Jungen daneben! In meinen Kinosessel gelehnt habe ich mich weiter am Anblick dieses hübschen Mädchens ergötzt.

Hätten meine Freundinnen nicht so reagiert, wäre mir gar nicht aufgefallen, dass man als Mädchen andere Mädchen wohl nicht so toll finden sollte. Aber dieses Erlebnis war schnell vergessen und ich lebte ein ganz normales Kleinmädchenleben in einer deutschen Kleinstadt mit allen Auf und Abs. Von meinem ersten Kuss mit meiner Sandkastenfreundin unter dem Küchentisch einmal abgesehen…

Dennoch, für mich war es nie nicht normal, Mädchen toll zu finden und die blöden Sprüche der Dorfjugend prallten an mir ab, wenn ich mit meiner besten Freundin Hand in Hand durch die Straßen zog.

So habe ich es stets gehandhabt und ich frage mich bis heute, welcher Teufel mich geritten hat, all das so unkompliziert anzugehen. Ich konnte die Aufregung meiner Umwelt gar nicht verstehen und fragte mich auch nicht weiter, was sie denn haben.

Das Ende vom Lied ist, dass ich stets mit den Menschen zusammen war, die mich und mein Herz berührten und ich mir nie auch nur einen Gedanken darüber gemacht habe, ob diese Gefühle nun einer Frau oder einem Mann galten. Die Unsicherheiten der Jugend sind lange vorbei und auch wenn Männer ganz zauberhaft sein können, so gehören sie doch nicht an meine Seite.

Ich bin lesbisch und lebe sehr gut damit. Nur wenn ich nach meinem coming out gefragt werde, gerate ich ins Straucheln. Manchmal schäme ich mich gar und bin versucht, eines zu erfinden. Irgendwie fühle ich mich nicht ganz vollwertig so als Lesbe ohne coming out. Sex ohne Orgasmus ist leichter zu ertragen…

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Coming Out vs. Orgasmus

  1. Wer bestimmt, dass man sich geoutet haben muss oder wie sein Outing gewesen sein sollte..
    Ich habe mich in meinem Umfeld geoutet ,weill ich es wollte und über mein Privatleben erzählt habe. Aber wenn einem nicht danach ist und mann es für sich behalten möchte,erfährt ja niemand davon.
    Man entscheidet selber wie sehr man sich gegen aussen als Lesbe outet.
    Mein Outing war auch nicht speziell.

    Liebe Grüsse MIggi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s