Wenn hinter dem Schein eine ganz andere Wahrheit verborgen liegt… – Claudia Breitsprecher bewegt, berührt, fesselt und verändert.

Wie muss sich Jacob fühlen, der in einer Dorfgemeinschaft aufwächst, die sich vor allem durch ihre Engstirnigkeit, Intoleranz, klare Rollenzuteilungen und einen begrenzten Horizont auszeichnet? Was geht in ihm vor, wenn ihm mit jedem Tag bewusster wird, dass er eben nicht so ist, wie die anderen ihn vermutlich gern haben würden? Weil er anstatt Mädchen eben Jungs toll findet.  Weiterlesen

Werbeanzeigen

Das Haus des Lebens.

Die ersten Steine wurden zur Geburt gratis mitgeliefert und so baute ich mit Hilfe meiner Eltern einen stabilen Keller, in dem Raum für alles mögliche war. Die Grundmauer wuchs Meter um Meter in die Höhe und allmählich nahm es Gestalt an – das Haus meines Lebens. Weiterlesen

„Eine Milliarde für Süderlenau“ und Gefühle für die Menschen, die dort zuhause sind.

Süderlenau ist eine Kleinstadt, die vor allem durch Novacrem, eine Firma die allerlei kosmetische Produkte produziert, bekannt ist. Ein kleines Städtchen mit einem Bahnhof, der es den Einwohnern ermöglich, in die Bundeshauptstadt zu fahren und von dort aus in die ganze Welt.

Aber Süderlenau ist auch die Heimat der inzwischen steinreichen und in die Jahre gekommenen Margot Krause. Sie hat ein Vermögen mit ihrem Sex Imperium gemacht und möchte nun etwas zurück geben an die Stadt, aus der sie kommt: 1 Milliarde um genau zu sein. Weiterlesen

Shamin Sarif trifft uns „Mitten ins Herz“.

Tala lebt mehr in London als in Jordanien und bemüht sich, jenseits des Familienbetriebes, ein eigenes Leben aufzubauen, das es ihr ermöglicht, für sich selbst zu sorgen. Immer wieder versucht sie, dem strengen Regiment ihrer Mutter zu entkommen, der es einzig darum zu gehen scheint, was die Gesellschaft von ihr und ihrer Familie denkt. Das persönliche Glück ihrer Töchter hingegen ist zweitrangig. Weiterlesen

„Berlin am Meer“ – der hinreissende Debütroman von Sarah Mondegrin.

Noreen – eine lesbische Lehrerin, die unweigerlich auf ihren 40.Geburtstag zusteuert, hat sich von der Liebe freigesprochen. Zu gefährlich die Irrungen und Wirrungen, die solch intensive Gefühle in ihr auslösen könnten. Sie möchte einfach nur die Ruhe und sich selbst genießen und fährt für ein paar Tage nach Bournemouths ans Meer. Doch gerade an diesem Ort und zu einer unmöglichen Zeit trifft Noreen auf Stella, die zunächst ihr Interesse weckt und sie am Ende ziemlich aus der Fassung bringt. Weiterlesen

„Das Leben, von dem sie träumten“ – Wenn unsere Träume und unser Leben unterschiedliche Pläne haben…

Russland zur Zeit des Kalten Krieges: Alexander Iwanow ist überzeugter Kommunist und hat als solcher bereits Karriere bei der Regierung gemacht.

Die Begegnung mit Katja, einer heimlichen Regimegegnerin, die zudem auch noch auf ihn angesetzt ist, verändert alles.

Die beiden verlieben sich ineinander und Alexander beginnt, das System, für das er so engagiert und überzeugt arbeitet, allmählich in Frage zu stellen. Weiterlesen

„Als das Cello vom Himmel fiel“ – der erste Roman der k.d. lang der kanadischen Literatur Ivan E. Coyote!

Joey, Anfang 40, ist Automechaniker in einer kanadischen Kleinstadt und seit einem Jahr von seiner Frau geschieden. Allyson lebt inzwischen mit ihrer Partnerin in Calgary und Joey verwindet den Verlust seiner großen Liebe nur schwer.

Joey arbeitet Tag ein, Tag aus in seiner kleinen Werkstatt und redet nicht viel. Auch sein Umfeld hält sich mit Gesprächen sehr zurück und so erfährt er immer zuletzt, was um ihn herum geschieht. Joey vergräbt sich in seinem Laden und in sich selbst und wird immer unzugänglicher. Weiterlesen