Zürich und Frauenfeld werden Pink – Pink Apple Filmfestival 2011

Pink Apple in Zürich – das verspricht 9 Tage lang schwul lesbische Unterhaltung auf großen Leinwänden und bei diversen Podiumsdiskussionen.

Zum 14. Mal findet das Filmfestival nun schon statt und es gibt einige Neuerungen, auf die man/ frau sich freuen darf. Weiterlesen

Internationales Frauenfilmfestival (IFF) in Dortmund

Unter dem Motto Was tun – Filme zur Situation startete heute das Internationale Frauenfilmfestival in Dortmund.

Bis zum 17. April werden hier in rund 100 Filmen von Frauen aus aller Herren Länder Themen wie Widerstand, Innovationen und Utopien behandelt. Weiterlesen

ALL THAT I LOVE – polnisches Kino mit einer politisch – modernen Version von Romeo & Julia

Anfang der 80er-Jahre in Polen: Der achtzehnjährige Janek, Sohn eines Militäroffiziers, ist Sänger einer Punk-Band. Seine Lieder finden keinen Gefallen bei den Erwachsenen und schon gar nicht bei den Ordnungshütern des Regimes. Er verliebt sich in Basia, deren Eltern Mitglieder der Gewerkschaft Solidarität sind und sich ihrer Beziehung in den Weg stellen. Als schliesslich die Regierung das Kriegsrecht ausruft, wird das Leben der beiden endgültig auf den Kopf gestellt. Weiterlesen

Kinostarts April 2011

Der April lockt mit einigen phantastischen Filmen in die Kinosäle.

Catherine Deneuve bezaubert in „Potiche“ – einem Film der alles hat, was eine gute Komödie braucht und der mit der grande dame und Gerard Depardieu hervorragend besetzt ist.

Doch manchmal braucht es keine großen Namen, um zu begeistern. Im April gibt es ganz klar einen Favoriten unter den Neustarts und es ist fraglich, ob dies nur für den April gilt: Weiterlesen

„In a better world“ – Eindringliches Meisterkino aus Dänemark!

Anton (Mikael Persbrandt) lebt den Spagat zwischen zwei Welten: Mehrere Monate im Jahr rettet er als idealistischer Arzt in einem afrikanischen Flüchtlingscamp Menschenleben. Zuhause, in der Idylle der dänischen Provinz, muss er sich als engagierter Vater und Ehemann den Herausforderungen des Familienalltags stellen. Seine Ehe mit der Ärztin Marianne (Trine Dyrholm) steht kurz vor dem Aus, als die innige Freundschaft seines Sohns Elias (Markus Rygaard) zu seinem einsamen Schulkameraden Christian (William Jøhnk Nielsen) eine lebensgefährliche Wendung nimmt und Anton vor die Frage stellt: Wie stark sind sein Glaube an die Gerechtigkeit und der Wunsch, seine Haltung zu bewahren?

Weiterlesen

La Petite Chambre – ein kleiner Raum für eine große Geschichte

Eine Geschichte des Herzens.

Dasjenige von Edmond ist nicht mehr sehr kräftig. Aber es schlägt beharrlich für seine Unabhängigkeit, die er mit so grosser Hartnäckigkeit verteidigt, dass er sich weigert, ins Altersheim zu gehen und jede Hilfe der Hauspflegerin Rose ablehnt. Er leistet Widerstand, aber sie bietet ihm die Stirn. Denn sie weiss, wie sehr ein Herz rebellieren kann, wenn es lernen muss, mit Unannehmbarem zu leben. Das ihre ist eben erst auf dem Weg der Genesung. Weiterlesen

„Winter‘s bone“ – ein eindringliches Portrait einer unglaublichen Frau

Tief in den Ozark-Bergen in Missouri macht sich die junge Ree (Jennifer Lawrence) auf den Weg, ihren verschwundenen Vater zu finden. Viel Zeit bleibt ihr nicht. Ohne ihren Vater, der das Haus als Kaution hinterlegt hat, droht die Familie alles zu verlieren. Weiterlesen

Javier Bardem in „Biutiful“

BIUTIFUL erzählt die Geschichte von Uxbal (Javier Bardem): hingebungsvoller Vater, verzweifelter Liebhaber und Kleinganove im Untergrund. Ein Mann, den die Last seines Lebens und immer neuer Herausforderungen erdrücken würden, hätte er nicht die Liebe zu seinen Kindern Ana (Hanaa Bouchaib) und Mateo (Eduard Fernández). Sie hält ihn aufrecht, wenn es nicht weiterzugehen scheint, gibt ihm Kraft, wenn er das Licht am anderen Ende des Tunnels aus den Augen verliert. Für ihr Leben gibt Uxbal alles, während er mit nicht immer legalen Mitteln versucht zu überleben. Wie ein Wanderer bewegt sich Uxbal zwischen den Welten am Rande eines modernen, unbekannten Barcelonas, auf der Suche nach Versöhnung mit seiner Frau Marambra (Maricel Álvarez), seinen Kindern und doch letztendlich mit sich selbst. Weiterlesen

The Tree – ein beeindruckendes Schauspiel von Mensch und Natur von Julie Bertucelli

Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters teilt die achtjährige Simone (Morgana Davies) ein kostbares Geheimnis mit ihrer Mutter Dawn (Charlotte Gainsbourg). Das Mädchen ist überzeugt, dass ihr Vater in dem mächtigen Feigenbaum vor ihrem Haus weiter über die Familie wacht, dass er ihr auf magische Weise durch die raschelnden Blätter zuflüstert. Als sich zwischen Dawn und ihrem neuen Arbeitgeber George (Marton Csokas) eine wachsende Nähe entwickelt, verbringt das Mädchen immer mehr Zeit hoch oben in den Ästen. Und es scheint, als würde sich der Baum mit der eifersüchtigen Simone solidarisieren. Bald kommt es zu einer Kraftprobe zwischen Mensch und Natur, zwischen Mutter und Tochter. Weiterlesen

La Dernière Fugue – Was geschieht in einer Familie, wenn sich das Oberhaupt einen schönen Tod wünscht?

Anatole (Jacques Godin) ist ganz offensichtlich das genaue Gegenteil von einem liebenswürdigen Großvater, der im Kreise seiner Lieben seinen Lebensabend geniesst und mit witzigen Anekdoten die Familie in Verzückung versetzt.

Anatole leidet an Parkinson und hat im Verlaufe seiner Erkrankung alles verloren, was ihm einst zum Erhalt seiner Lebensqualität diente: genussvolles Essen, guter Wein und Musik. Weiterlesen